szmmctag
Suche blog.de

Archiv der Einträge: Februar, 2011
  • Besser als gedacht

    Nach dem Total Crash gestern, habe ich tief und fest geschlafen. Bin Extra auf die Couch gezogen, um keine Ablenkung zu haben. Jedenfalls ging es mir heute Morgen schon wieder gut. Es zieht zwar noch a bisserl, aber das geht auch vorbei. Komischerweise zieht es in der Lende, da hatte ich noch nie was nach dem Laufen. Werde jedenfalls erst Mittwoch wieder eine Laufsohle auf den Weg legen. So viel Zeit muss sein.
    Stdiut

  • Aua - Aua

    Foto-0059Foto-0060Foto-0061Foto-0062Foto-0063
    Heute ging es wieder in die Laufschuhe, heute in die Roten. Hat aber nix mit der Leistung zu tun. Mein Garmin und auch mein Sporttracks zeigen heute beide Sachen an, die ich auf der Uhr nie gesehen habe. Tja Hard - und Software mit Charakter. Also es ging wieder nordwärts und dann beim Kabelsteg in Richtung Süden. Immer immer weiter, am Brückenwirt vorbei und dann noch hinter zu dem EON Kraftwerk und dort auf den Damm. Das war Premiere, ich bin noch nie da oben gelaufen, war aber cool. Die ersten 20km habe ich noch knapp unter 2 Stunden geschafft, aber dann ging es irgendwie bergab. Mein Gejapse ging mir auf den Keks, also habe Tempo raus genommen. Heute waren mir nur die 30km wichtig. Ausserdem hat mich der rechte neue Schuh genervt. Hatte so ein Druck unter dem Fussballen, dass ich fast nicht mehr laufen konnte. Habe erst die Socke untersucht und dann Einlegesohle und Socke. Nachdem ich dann die Sohle wieder eingelegt hatte, ging es plötzlich. Scheinbar hatte sich da irgendein Huckel gebildet. Als ich dann so Höhe Tierpark war, erwachten meine Lebensgeister dann sogar wieder. Da ich einen vor mir laufenden Läufer unbeding von vorn sehen wollte, habe ich beschleunigt. Merkwürdig das man noch Leute überholen kann, wenn man eigentlich gefühlt nur noch so dahin kriecht. Nach 30km habe ich sofort erst einmal auf Stopp gedrückt und bin 3 Minuten gegangen. Ziel erreicht. Ich muss schon sagen, der Marathon in Bad Füssing ist mir leichter gefallen, als der heutige 30iger Lauf. War nebenbei bemerkt auch mein erster in diesem Jahr. Bin dann beim baden sogar in der Wanne eingenickt, also so fertig war ich schon lange nicht mehr. Aber egal, ich kann ja schon wieder tippen, also habe ich das Ding überlebt. Auf zu neuen Taten. Achso eingetragen habe ich jetzt 31,69km für heute. Die Woche beläuft sich auf 68,90km und der Monat - da ich morgen sicher aussetze - 222,66km. Wow die Zahl ist ja wieder so cool, die kann man sich nicht ausdenken. :>>
    Ach ja das Wetter war total toll, ziemlich warm, nur fast keine Sonne, aber dafür auch keinen Tropfen Regen. Leider sehen die Bilder aber durch die Wolken etwas duster aus.
    Stdiut

  • Mir fehlt ein Plan

    Manchmal war es wirklich angenehmer, einen Trainingsplan vor die Nase gesetzt zu bekommen und dann einfach abzuarbeiten. Gut auch da war ich relativ kreativ in der Umsetzung, aber dafür habe ich jetzt eigentlich nie einen Plan, sondern wandle die 4 Wochen vor einem Wettkampf - denn ich habe fast alle 4 Wochen einen Wettkampf, jedenfalls einmal pro Monat - in eine Art kurzfristige Wettkampfvorbereitung um und Bunker entweder Kilometer oder mache bei kürzeren Sachen auch mal einen Tempolauf. Dadurch weiss man eigentlich nie wo man steht. Andererseits ist man ja nie wirklich ausser Training. Ich habe so ziemlich alle Trainingsmethoden mal probiert und bin jetzt bei der Methodik Röthlin hängengeblieben, denn irgendwie erscheint mir die am meisten logisch zu sein.
    Heute bin ich etwas später als geplant in die Laufschuhe geschlüpft und habe auf leeren Magen 20km absolviert. Geplant waren 20km im 6er Schnitt, raus kamen 20,47km in 01:58:47h. Schuld an dem zu schnell sein war er, der andere Kerl, ein Läufer. Ich bin ganz gemütlich gelaufen und war sogar leicht über 6, was mir eigentlich wurscht war, aber dann kam ich näher und näher an diesen anderen Läufer und was macht der, beschleunigt plötzlich und zwar immer nur genau so viel, um mich nicht vorbei zu lassen. Das hat mich irgendwann so geärgert, dass ich einen Tempoantritt gemacht habe und wupp vorbei war. Er hat zwar noch 500m versucht hinterher zu kommen, aber wenn ich erst mal in Fahrt bin, rolle ich. Als ich seinen Atem nicht mehr hörte, habe ich zwar Tempo raus genommen, aber runter drosseln auf einen 6er Schnitt konnte ich mich nicht mehr. Auch egal, mache ich halt Sonntag langsamer. Die Strecke führte heute erst Richtung Norden, rechts der Isar bis zum Kabelsteg dann rüber links der Isar an der St Lukasirche vorbei wieder Richtung Süden, bis zur winzigen Brücke an der Grosshesseloher Brücke, dort gewendet Richtung Norden und Retour bis zur Brudermühlbrücke, wo ich dann Richtung Heimat austrudeln liess.
    Das Wetter war mehr als super, nur manche Wege waren noch matschig. Schöner Lauf!
    Stdiut

  • Hügeltraining

    Heute habe ich mich wenigstens für 5,5km aus dem Haus bewegt. Ganz malerisch unterm Friedensengel bin ich die Hügel rauf und runter getappst. Schnitt von 05:47min/km. Also für die Plackerei war das gut. Aber ich denke mal die Sonne hat auch gut getan. Und ich habe mich bewegt.
    Stdiut

  • Knoblauchgestank

    Knoblauchgestank durchzieht mein Büro. Warum? Na weil ich heute statt Laufen zum Essen war. Und es gab ganze Knoblauchzehen, da komme ich nicht darn vorbei, da werde ich zum Antivampir und muss die Dinger verspeisen. Eigentlich eine Sünde bei dem geilen Wetter, aber wat solls, ick renn denn schon och mal wieder.
    Stdiut

  • Es gibt so Tage

    Da läuft es gar nicht. Bin heute in der Mittagspause zum Laufen aufgebrochen und auf der Strecke förmlich eingebrochen. Also entweder fehlt mir Schlaf oder es ist doch nicht gesund, am Abend in die Sauna zu gehen und dann am nächsten Tag zu laufen. Die Beine waren schwer wie Blei, kam mir vor wie eine Schnecke. Habe mich dann gerade noch so auf einen 6er Schnitt retten können, also 05:59min damit es besser aussieht. Muss mal sehen, ob es dann die nächsten Tage wieder besser geht. Also ich denke mal, ich brauche mehr Schlaf, dann passt das schon.
    Stdiut

  • Stehplatz

    Das Konzert gestern war wirklich Klasse. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, aber ich finde Philipp Poisel wirklich gut. Und er hat im Original kein bisschen weniger gut auf mich gewirkt, wie auf CD. Wenn ich da an den Sänger von Ich und Ich denke, brrrr.
    Da ich gestern aber brav zu Fuss zur Muffathalle gelatscht bin und dort auch noch drei Stunden gestanden habe, lasse ich den Lauf heute noch einmal ausfallen. Auch Erholung muss sein. Mein Erlebnisbericht über das Konzert ist dann später in meinem anderen Blog nachzulesen -> Lauf Satire. Da passt es besser.
    Stdiut

  • Mal was anderes

    Heute gibt es mal keinen Sport, sondern Kultur. Gehe zum ausverkauften Konzert von Philip Poisel. Hoffentlich treten mich die anderen Fans nicht platt.
    Stdiut

  • Abgekürzt

    Habe heute meine zwei Stunden Training auf 1,5 Stunden abgekürzt. Es ging die Hochleite hoch, bis zur Grosshesseloher, dann bei der Marienklause runter an die Isar und wieder Richtung Norden. Die ersten 5km in 28:35min die zweiten in 26:29min und ab da wollte ich Gas rausnehmen und es ergab dann noch 5km in 27:21min. Da kann man mal sehen, wie die Hochleite in Richtung Süden bremst, denn mehr angestrengt habe ich mich bei den zweiten 5 Kilometern auch nicht. Da ich mir fest vorgenommen hatte 1,5 Stunden zu laufen, bin ich natürlich dann noch ganz sachte ausgetrudelt und am Schluss waren es 16,27km in 01:30h. Wenn man schon abkürzt, sollte man wenigstens das einhalten. Also gegen gestern war da gar kein Vergleich, aber kein Wunder ich war ja auch schon um 02:30 Uhr im Bett und nicht erst um 03:00 Uhr :DD
    Wochenpensum 53,44 km - geht so.
    Stdiut

  • Gruppenrekord

    Heute waren wir beim Training leider wieder nur zu zweit. Aber bald kann unser Christian wieder einsteigen, wäre ja sonst schade um seine neuen Schuhe. Meine weibliche Begleitung hat sich heute wieder selbst übertroffen, 1x 15 Minuten und 1x sogar 17:40 Minuten mit einer Gesamtstrecke von 3,5km. Da überlegen wir doch schon mal, wie lange es noch dauert 30 Minuten zu laufen und dann gehen wir auf die 10km. Das Wetter war eigentlich ganz gut, also grau aber längst nicht so kalt, wie noch am Abend davor. Meine neuen roten Asics sind heute nebenbei auch noch eingeweiht worden. Mir selbst fiel das Laufen heute relativ schwer, ich sollte evtl. doch mal eher ins Bett gehen. Ich bin insgesamt 16km gelaufen, aber ich kam nicht mehr in ein Tempo. Aber in der Ruhe liegt die Kraft, oder? Im Fall!
    Stdiut

  • Mein neues Lieblingslied

    Der Text ist genial >:XX

    http://www.youtube.com/watch?v=NlKf3IjVjEw

    Stdiut

  • Trennungen

    Trennungen fallen immer schwer. In diesem Falle muss ich mich von Laufschuhen trennen. Dabei waren Sie so nette Wegbegleiter und haben mich im Letzten Jahr von Erfolg zu Erfolg geführt. Aber wie heisst es so schön, Nothing lasts forever. Ich muss mindestens 3 Paar ausrangieren, dann habe ich 4 Paar für zu Hause und die langen Strecken und 2 Paar auf der Arbeit, für die 10 - 15km Läufe in der Mittagspause. Zu meiner Verteidigung, ich habe keinen Sneaker-Fetisch, die werden wirklich alle benutzt fürs Laufen. Eine Zeitlang habe ich die alten Schuhe noch verkauft oder besser ersteigern lassen, aber irgendwie macht das mehr Arbeit als Nutzen. Bei mir sind die Schuhe immer schon nach 600 - 700km ausgelatscht und hart. Wahrscheinlich weil ich kein Leichtgewicht bin. :oops:
    Stdiut

  • Erstens ist es wärmer

    Erstens ist es wärmer und zweitens als man denkt. War echt erstaunt, wie warm es doch auf der Laufrunde war. Habe sogar die Handschuhe ausgezogen. Heute Morgen fand ich es ja noch schweinekalt. Die Runde ging heute wieder durch den Englischen Garten, bis zur Emmeramsmühle und dann retour, wobei ich heute mal nicht zum See gelaufen bin, sondern den Schluss etwas variiert habe. Mal sehen, wie das Bild ausschaut, so Garmin denn eins erzeugt hat. Meine Schuhe sind heute auch schon eingetroffen, Grell Gelb Neon und Rot strahlen mich die Treter an. Ich hab wohl dies Jahr meine rote Phase :-) , die blaue kriegt man wohl erst, wenn man alt wird. Apropos alt, mein Bruder hatte gestern Geburtstag, jedenfalls einer von Ihnen, habe ja vier Geschwister. Die Karte kommt wohl wie immer etwas zu spät, aber immerhin habe ich mal wieder angerufen.
    Stdiut

  • Zwei Paar Laufschuhe

    Zwei Paar Laufschuhe bestellt für 177 Eurönchen. Einen GT2160 und einen Lunarglide +2 oder so. Hatte allerdings gestern echt Schwierigkeiten mit der Homepage. Aber der Betreiber hat sich tatsächlich zurück gemeldet und seine Page korrigiert. Erst der dritte Browser brachte das gewünschte Ergebnis. Ich konnte natürlich nicht warten, bis die Seite korrigiert worden war, sondern habe lieber schnell den funktionierenden Browser installiert. Und jetzt heisst es wieder lauern, bis die Lieferung eintrifft, aber das dauert nicht lange, ist schon im Lieferdienst, also im HUB.
    HUB = Hauptumschlagsbasis - lautete das bei meinem Ex-Arbeitgeber. Nicht verwechseln mit dem Lied, da heisst es "Lets go to the hop." :DD
    Hoffentlich gehen jetzt die Laufschuh-Läden nicht pleite, weil ich Knete spare, aber ich schicke ja immer alle Anfänger zu einem Laufschuh Händler meines Vertrauens, damit die Anprobe auch professionell ist.
    Stdiut

  • Lauffieber

    Heute ist wohl in meiner Firma das Lauffieber ausgebrochen, drei Kollegen habe ich gesehen, von einem wurde mir berichtet und unsere Finanzlerin kam auch noch auf dem Rad daher, was sind wir doch sportlich. Heute bin ich einem Kollegen hinterher gerannt, der zeitgleich mit mir aus dem Haus ging. Ich musste warten, bis mein Garmin eingeloggt war und hatte ihn erst nach 2 Kilometern. Dabei ging es heute ziemlich flott, das einloggen meine ich. Wir drehten heute seine kurze Runde in Richtung Norden über das Wehr und dann zurück. Das ergab aber gerade mal 7,15km also lief ich dann noch eine Schleife Süden Richtung Gasteig und drehte vorbei an der Altöttinger Loretokapelle. Beim zurück laufen sah ich, dass es ein Gefälle von 16% herunter ging und dachte noch wow dann muss die Steigung ja auch 16% sein, die ich gerade rauf gerannt bin. Cool oder?
    Tempo war heute nicht möglich und nicht angesagt, aber mit den 58 Minuten war ich sehr zufrieden. Alter Mann ist doch kein D-Zug. Oder sagt man jetzt Intercity Express ???:??:
    Stdiut

  • Laufziele

    Meine nächsten Laufziele sind, erstens aufraffen, zweitens den Montag überstehen und da ich am Mittwoch zum Essen verabredet bin, muss ich morgen laufen. Dabei war ja für Morgen Regen angesagt, aber wenn meine dreistündliche Voraussage stimmt, wird es morgen auch wieder schön. Dann geht es mal langsam dran den Umfang wieder zu steigern. Den kürzesten Wettkampf für dies Jahr habe ich ja schon überstanden, den Marathon. Ab März geht es wieder auf Ultrastrecken. Immerhin stehe ich in der Marathon Bestenliste für dies Jahr auf einem guten Platz knapp über 300 für ganz Deutschland. Aber da werde ich sicher noch gnadenlos durchgereicht ;D
    Stdiut

  • Langsam kann ja eigentlich jeder

    Heute bin ich mal ganz langsam angelaufen, so mit 6:38min auf den Kilometer und dann dachte ich mir, langsam kann ja eigentlich jeder. Also bin ich 5km etwas schneller gelaufen und hatte den ersten Fünfer nach 28:40min beendet. Da zeigte mein Garmin so 5:30 auf der Uhr, also den Schnitt sollte man nie so ernst nehmen. Dann sackte ich aber relativ fix auf 5:36min/km ab, was mich irgendwie ärgerte und so beschloss ich die nächsten 5km noch einmal anzuziehen und dann den Rest nicht ganz so flott zu machen. Also war der nächste Fünfer nach 27:08min vorbei, Jetzt ging es vorbei am Brückenwirt und rüber in Richtung Grünwald und in das hügelige Stück zurück in Richtung München. Für die nächsten Fünf km benötigte ich dann schon wieder 28:47min und dann flach weiter achtete ich nur noch darauf unter dem Sechser Schnitt zu bleiben. Das nächste Fünferstück war nun in 29:08min absloviert und bis nach Hause trudelte ich dann noch 1,25km zusätzlich aus. Gesamtbilanz 21,25km in 02:00:55h, d.h. den HM unter 2h hätte ich dann wohl verpasst, um ein paar Sekunden. Gott sei Dank ist das im Training relativ wurscht. Die Sehnen haben aber ganz schön geknirscht, nachdem der letzte Marathon ja auch gerade mal 7 Tage her ist, kein Wunder. Ick werde ja och nich jünger, oder wat. Wochenbilanz 32,11km, ist steigerungsfähig.
    Stdiut

  • Duster

    Heute Morgen war es beim Loslaufen zappenduster aber das Wetter hat gehalten. Bin heute wieder mit meinem Laufschützling Monika gelaufen. Zwei Etappen, a 12:53 min und 14 min. Dann haben wir noch einen kleinen Restlauf gemacht und kamen schon einmal auf 3,20km. Und es lief gut. Und das nach dem reichlichen Essen, dass sie uns noch einen Abend also ein paar Stunden serviert hatte. Sie hat nämlich extra für uns gekocht.
    Mein Blog hat zwei Tage lang leiden müssen, weil auf Arbeit einfach zuviel los war. Da konnte ich abends einfach nicht mehr denken. Aber da ich ja bis heute mit dem Laufen pausiert hatte, war ja auch nix zu berichten. Jetzt geht es wieder los mit dem Training und der Vorbereitung auf die 6 Stunden von Nürnberg.
    Stdiut

  • Faulheit siegt

    Konnte mich heute noch zu keinem Training aufraffen, obwohl eigentlich gar nix zwickt. Aber Erholung muss sein, wessenthalben ich erst am Samstag wieder ins Training einsteigen werde. Und ab da gehts dann aufwärts, denn Anfang März ist der nächste Wettkampf angesagt, 6 Stundenlauf in Nürnberg.
    Stdiut

  • Der Marathon - als Lauf

    Foto-0056
    Tja Startschuss und los geht es, nach ca. 2 Minuten war ich über die Startlinie oder in diesem Falle unter dem Kabel des Empfängers mit dem mein Chip in der Startnummer verhandelte durch. Chipzeit halt :))
    Am Anfang war es noch relativ eng und schon nach 400m war der Lauf für die erste Teilnehmerin beendet. Sie hielt die Hände vor das blutverschmierte Gesicht und heulte vor Schmerzen, scheinbar war sie auf die Kofferhaube eines parkenden Autos geknallt, die Ursache habe ich aber nicht gesehen. Da genug Helfer zur Stelle waren, liefen wir anderen doppelt vorsichtig weiter. Die Strecke war an fast allen Stellen asphaltiert. Allerdings war es nicht so ganz flach, vor allem die erste Hälfte der zweimal zu durchlaufenden Runde ging leicht wellig dahin, so etwa wie die Hochleite auf meiner Trainingsstrecke. Tja und nun zu meiner Taktik. Da ich ja wusste, dass ich eigentlich nicht in Form bin, hatte ich mir vorgenommen, den Marathon als Training zu nutzen und die erste Häfte schnell zu laufen, um dann die zweite Hälfte auszutrudeln, das soll wohl die Fettverbrennung schulen. Also durchlief ich die Kabel über meinem Kopf nach 01:53h und hatte den Halbmarathon geschafft. Unterwegs gab es nur eine einzige Stelle im Wald, wo der Kernschatten dafür gesorgt hatte, eine eisglatte Fläche zu bilden, die auch nicht schmolz, da dort keine Sonne hinkam. Diesen kurzen Abschnitt absolvierten wir im Gänsemarsch, sonst war es für diese Jahreszeit ungewöhnlich warm und wunderbar sonnig.
    Auf der zweiten Runde wusste ich ja nun, dass es ziemlich in den Schenkeln ziehen würde, auf dem ersten Teilstück, also nahm ich Gas raus und labte mich auch durchaus mehr an den Getränkeständen. Mal ein Tee, dann ein Iso oder auch ein Wasser, gegen die süsse Brühe. Bei Kilometer 35 und nach 03:15h überholte mich der Pacemaker für 4 Stunden. Damit war er wohl etwas zu flott unterwegs und hatte auch niemanden von seinen Schäfchen im Schlepptau. Fand ich etwas verwunderlich, aber ich war ja noch nie Zugläufer. Ab da liess ich mir dann noch mehr Zeit und trudelte tatsächlich noch knapp unter vier Stunden ins Ziel. Also mit so einem Jahresstart kann ich sehr zufrieden sein. Nach dem Lauf trank ich noch zwei Erdinger Alkoholfrei und war somit bestens für die Heimfahrt gerüstet. Ich dankte noch meinem Saurier unterwegs, dass er mir so viel Glück gebracht hatte und kam breit grinsend mit einer schönen Medaille zu Hause an.
    Stdiut

  • Der Marathon in Bad Füssing

    Foto-0056Foto-0057Foto-0058

    Jeder Lauf beginnt, nein nicht mit dem ersten Schritt, mit der Anreise. Die habe ich schon am Samstag erledigt, da ich Hektik am Morgen einfach hasse. Auf der Fahrt bin ich schon mal an meinem geliebten Saurier vorbei gefahren, der im Industriegebiet Winden steht. Den treffe ich immer auf der Fahrt nach Altötting, zum dortigen Halbmarathon. War irgendwie wie einen alten Bekannten treffen und hat mich aufgemuntert. Ich fühlte mich ja nicht wirklich fit, nach der Erkältung. Und mein Magen hat seit zwei Tagen rumort, mei das war auch schon fast Dino-mässig. Wetter war toll für die Fahrt und so sollte es auch bleiben. Im Hotel wurde ich total nett begrüsst. Die Dame an der Rezeption streckte mir aus ihrem Glaskasten die Hand entgegen und sagte, ich bin die Brigitte. Cooler Empfang. Hotelzimmer sauber und okay. Kurz Laptop aufgebaut und los zur Startnummernausgabe. Dort alles abgeholt, die Nudeln gefuttert und überlegt, ob ich noch in die Therme gehe. Aber es war 17:10 Uhr und um 18:00 hätte sie geschlossen. Das war mir zu stressig und so liess ich es sein. Einen Bekannten aus dem BDSG Kurs getroffen und zurück ins Hotel. Um 19 Uhr dann mit einem Getränkegutschein ins Restaurant. In der Karte nicht ein einziges Nudelgericht. Also statt Nudeln Pommes mit Pute, schliesslich haben Pommes ja auch Kohlehydrate. Nach zwei Glas Zweigelt beschwipst aufs Zimmer, Biathlon geguckt, mich über die Geräusche meines Darmtraktes gewundert und schlafen gelegt.
    07:30 klingelte der Wecker. Habe mich aber einfach noch einmal umgedreht und das Duschen gestrichen. Vor einem Marathon duschen ist ja irgendwie Wasser und Seifen Verschwendung, oder? Um 08:00 dann langsam zum Frühstück, zwei Rosinenbrote und eine Semmel. Dann aufs Zimmer und Zähnchen putzen und die Einschmier Kür, gegen Blasen und Wundstellen.
    Um 09:30 ging ich dann langsam los, wohnte ja nur etwa 400-600m entfernt vom Start. Sachen ins Auto geschmissen und noch 5 Bücher von meinen "Lauf Verse" Exemplaren zum auslegen mitgenommen. Dort noch kurz Bernd getroffen, den Organisator des MIAU in bayerischer Tracht. Dann langsam einsortiert und schon kam der Stratschuss bei herrlichem Sonnenschein.
    Stdiut

  • Ich berichte

    Ich berichte dann morgen ausführlich von dem Jonnesbad Thermen Marathon in Bad Füssing. Heute bin ich einfach zu lustlos mein armes kleines Hirn noch zu sehr zu strapazieren.
    Aber das Ergebnis ist für mich sehr zufriedenstellend. Marathon in etwa 03:58h beendet. Jetzt habe ich 6 Marathons über 4 Stunden und 7 Marathons unter 4 Stunden.
    Stdiut

  • Trainingssteigerung

    Ich habe heute Morgen mal wieder den fiesen Trainer gegeben und habe die Laufzeit von Monika von 2x 10 Minuten auf 2x 12 Minuten gesteigert, natürlich ohne Ankündigung. Ihr kam es aber schon sehr merkwürdig vor, wie weit wir waren. Überlistung ist alles und so hat sie es gut geschafft. Das sind doch Steigerungen, die sich sehen lassen können, oder? Ich selbst habe nur eine 500 Meter Sprint Strecke eingelegt in 2:14 min und bin sonst ganz langsam getrabt. Auch ein Treppentraining war dabei, denn ich habe Monika ein Lauftagebuch und ein paar Zeitungen gebracht. Da ich wieder vergessen hatte, in welchem Stock sie wohnt, bin ich zu Fuss nach oben. Grausamer 5. Stock glaube ich. Jetzt wird fertig gepackt und dann geht es nach Bad Füssing. Schön langsam alles und morgen muss ich dann nicht so früh aufstehen.
    Wetter soll ja gut werden. Also Daumen drücken und bis Morgen!
    Stdiut

  • Geschafft

    Lebenslanges Lernen ist schlimmer als lebenslanges Laufen, finde ich. So ein Lauf ist irgendwann vorbei und man weiss, was auf einen zukommt und wenn es einem ganz Scheisse geht, kann man immer noch abbrechen oder gar nicht erst antreten (DNS / DNF). Aber wenn man eine Schulung macht, die mit einer Prüfung verbunden ist, muss man die machen, sonst war ja die ganze Mühe umsonst. Und man will ja auch den Schein haben, denn ohne Zeugnis ist das in Deutschland für die Katz. Also kann ich voller Stolz verkünden, Modul 1 zum Datenschutzbeauftragten ist geschafft, da kann ich doch gleich viel entspannter nach Bad Füssing fahren und den Lauf antreten, oder?
    Stdiut

  • Wenn morgens kein Bus fährt

    Wenn morgens kein Bus fährt, ist das zwar eigentlich kein Problem, aber doch ärgerlich. Normalerweise ist die Entfernung lächerlich, aber in der Kälte wollte ich einfach nicht zu Fuss latschen und dadurch kam ich einen Hauch zu spät zum Lehrgang. Auch wurscht, ich hab ja bezahlt. Allerdings bin ich der Einzige Private, ausser einer Externen Datenschutzbeauftragten, die das auf selbständiger Basis macht. Alle anderen wurden von ihren Arbeitgebern verdonnert. Nachdem ich mir dann von 09:00 bis 17:00 Uhr den Arsch platt gesessen hatte, bin ich zu Hause angekommen gleich noch gelaufen. Und ich habe es tatsächlich geschafft, unter 10km zu laufen. In zunehmender Dunkelheit ging es entlang der Isar Richtung Norden und bei der Schweigerstrasse über die Brücke und dann wieder nach Hause. Es waren 7,25km am Schluss, okay ich gebe es zu, es waren eigentlich nur 7,24km und ich habe dann noch einmal die Starttaste gedrückt. Es sah einfach so krumm aus, auf der Uhr.
    Morgen ist dann nur Ruhetag und ich sitze wieder von 09:00 bis 17:00 Uhr auf meinem Popo in der IHK.
    Stdiut

  • Hatte ich schon erwähnt

    Hatte ich schon erwähnt, dass ich der Arbeitshölle zwei Tage entronnen bin und auf eine Schuling gehe, wo ich höchstwahrscheinlich schwer oder gar nicht erreichbar sein werde. :lalala:
    Mal sehen was da so auf mich zukommt, aber ist immer noch viel besser als richtig arbeiten. Ist zwar wieder ein Anwalt, der die Schulung durchführt, aber da muss ich durch.
    Stdiut;D

  • Trotz Unlust in die Spur

    Eigentlich hatte ich ja schon wieder Null Bock zum Mittagslauf heute. Aber wenn ich das nicht mache, werde ich erstens immer fauler und zweitens immer fetter. Also habe ich heute meine dickste Hose angezogen, mich zugemümmelt und bin losgetrabt. Eigentlich war der Lauf gar nicht so schlecht, immerhin die 10km in 55:06 min geschafft. Aber ich schwöre Euch, ich werde kein Winterfreund. Ich muss meinen Urlaub in Zukunft wieder so planen, dass ich im Winter mindestens eine Woche in wärmere Gefilde verschwinde. Ach was war das noch schön mit 35 Tagen Urlaub, jetzt habe ich nur noch 30 Tage. Noch ein Grund mehr zu wechseln. Schaun wir mal. Sportlich geht es ab jetzt hoffentlich langsam los, ich denke so langsam komme ich wieder in Tritt. Aber so richtig fit bin ich nach der Erkältung immer noch nicht. Wenigstens muss ich diese Woche nur drei Tage arbeiten. Donnerstag und Freitag mache ich das erste Modul zum Datenschutzbeauftragten bei der IHK, und auch dafür opfere ich meinen privaten Urlaub, von meiner Kohle ganz zu schweigen. Aber da muss ich ja nur zuhören und werde nicht durch die Gegend gehetzt. Mit Ruhm bekleckert haben sich meine User ja heute nicht. >:XX
    Stdiut

Über mich
Kalender
<< < Februar 2011 > >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28
E-Mail-Abonnement

Hier kannst Du für neue Einträge dieses Blogs eine E-Mail erhalten.

Neueste Einträge

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.