"Ach, zwei Wünsche wünscht' ich immer" von Adolf Glaßbrenner ist ein nettes Gedicht. Leicht abgewandelt könnte ich in meinem Job sagen: Ach zwei Sätze hör ich immer .... Und welche sind das wohl. Satz 1: "Ich habe gar nichts gemacht." und Satz 2: "Gestern ging es noch." Komischerweise würde niemand in einer Werkstatt auf die Idee kommen über sein Auto zu sagen, gestern fuhr es noch, habe ich jedenfalls noch nie gehört.
Das Laufen bringt mich aber immer runter, wenn ich doch mal Gefahr laufe (witziges Wortspiel, oder) auszurasten oder dem User oder DAU zu sagen, was denn wirklich das Problem ist. Heute fiel mir das Laufen echt schwer. Irgendwie habe ich mich Sonntag überanstrengt. Habe heute 8km durchgeballert und den Rest langsam zu Ende gelaufen, was dann am Schluss immer noch 05:26 ergab, aber es tat weh, sowohl körperlich als auch dem inneren Schweinehund. Morgen werde ich wohl mal ein langsames Läufchen machen, in der Ruhe liegt die Kraft.
Stdiut